News-Feed News durchsuchen:
95. Wochen nach 2. Bestrahlung und Chemo -Freitag, 04.04.2014 - Mein Tagebuch der Schwerionenbestrahlung im HIT in Heidelberg
04.04.2014 - 00:04 Uhr
 

Ei dr Bübsch, jetzt hats mich aber zusammengebügelt!

Habe seit 6 Tagen mit der Reduktion der geliebten Cortisontablette (unter anderem Fettmacher) lt. Arzt weiter machen dürfen. Nach den 6 Tagen um 0,5 Gramm weniger Tablette, hat es mich Abends zusammengebügelt bzw. verdeppert.

Abends so nach 19 Uhr konnte ich nicht mehr richtig sprechen, denken, hören und war auf Gut deutsch Ätsch im Kopf. Meine Frau verstand ich nicht richtig und sie mich auch nicht. Sie war schon in Planung für einen Notarzt und Krankenhausaufenthalt. Das konnte ich gerade noch so verstehen und absagen. Auch komisch laufen mit an den Wänden festhalten, das ich nicht umfalle, kam vor.

Erst als ich dann lange auf dem Sofa lag und Texte langsam mit lauter Sprache gelesen hatte, wurde es langsam besser. Am Anfang konnte ich keinen Satz lesen bzw. habe die Sätze und Wörte nicht kapiert was da gemeint ist. Auf Gut deutsch: ein Depp geworden. Hat sich dann nach über 2 Stunden angefangen zu bessern, so das ich keinen Tatü Tata Wagen brauchte.

Am anderen Morgen war wieder alles soweit normal und Tablette mit 0,5 Gramm weniger als vorher ging auch. Auch heute war jetzt Gott sei Dank nichts diesbezüglich festzustellen. Vielleicht hab ich ja doch mal Erfolg mit dem Zeugs zu reduzieren und irgendwann wieder aufzugeben. Dann hat es das Gedöns mit dem automatischen Dickmacher des Körpers, besonders des dicken Bauches.


Kommentare anzeigen Kommentare anzeigen
 Kommentar hinterlassen

abc-Newsmaker by abc-webtools.de